Freizeit und Freispiel, das Lernen im Alltag

In unserer Arbeit ist die Freizeitgestaltung sehr wichtig. Während der Schulzeit sind unsere Kinder vermehrt Leistungsdruck und Anspannung ausgesetzt. Der Aufenthalt im Hort muss sich deshalb von der Schulzeit deutlich abheben und jedem einzelnen Kind Freiräume für Entspannung und Entfaltung lassen. Je nachdem wie alt und welche Bedürfnisse das Kind hat, nutzt es seine Freispielzeit für sich anders aus. Spielpartner und Spielangebot werden frei bestimmt. Das Kind hat die Möglichkeit Kontakte zu knüpfen, sich auszutoben oder sich zurückzuziehen und sich zu entspannen.

Das Freispiel ist wichtig, sollte jedoch in einem angemessen Verhältnis zu Lernaktivitäten stehen. Freie Spielprozesse sind immer auch Lernprozesse, da das Kind durchs spielen beiläufig lernt. Das Spiel ist die elementare Form des Lernens.

Aktionstage

Freitags ist unser Aktionstag. An diesem Tag bieten wir unseren Kindern kreative Angebote, sportliche Beschäftigungen oder andere Angebote an. Die Teilnahme ist freiwillig.